PROGRAMM 2 VERHALTEN

SEIN VERHALTEN - DEIN STRESS

Du liebst deinen Hund über alles, aber es gibt eine Situation, da kommst du einfach nicht weiter, ja du verzweifelst sogar. Du hast viel Stress und Frust, weil das schlechte Verhalten deines Hundes sich mit den gängigen Tipps und Methoden einfach nicht korrigieren oder nachhaltig verändern lässt. 

 

Schlechtes Verhalten wird oft nicht toleriert, weder auf dem Spaziergang und im Kontakt mit anderen Menschen und Hunden, noch in deiner nächsten Umgebung, deiner Wohnung, deinem Arbeitsplatz oder wenn du mit deinem Hund auf Besuch gehen möchtest.

 

Das bedeutet, du stehst enorm unter Stress, Druck und Zeitmangel. Denn dieses Fehlverhalten erfordert von dir viel Geduld, obwohl du schon längst aus der Haut fahren könntest.  Du ziehst dich aufgrund des Verhaltens deines Hundes vielleicht auch immer mehr zurück, um nicht in Schwierigkeiten oder Auseinander-setzungen zu geraten.

 

aggressiv, dominant, ängstlich, nervös, in sich gekehrt, hyperaktiv, ungehorsam

an der Leine unkontrollierbar, ziehen, zerren, zickzack, Stress beim Spaziergang

statt Spass im Hundekontakt entstehen Gefechte und Auseinandersetzungen

im Freilauf hört er nicht auf deinen Rückruf und du musst ihn oft lange suchen

er bellt ohne Ende oder in unangemes-senen Situationen und unkontrollierbar

zu Hause zerstört er Dinge und/oder kann nicht alleine sein


PROGRAMM 3 GESUNDHEIT

SEINE SYMPTOME UND SCHMERZEN - DEINE SORGEN

Du bist mit deinem Liebling schon bei Tierärzten oder Tierheilpraktikern gewesen, doch bisher hat kein Medikament und keine Therapie geholfen oder du hast noch gar keine klare Diagnose für die Symptome oder Schmerzen deines Hundes bekommen.

 

In der Kommunikation mit deinem Liebling werde ich erfahren, wie es ihm geht und wo das gesundheitliche Problem seinen Ursprung hat, wie du ihm bestmöglich helfen kannst und welche Unter-suchungen allenfalls nochmals durchgeführt werden sollten.

 

Ganz viele Unsicherheiten und Fragen stellen sich auch, wenn dein Liebling sehr krank oder sehr alt ist, chronische Schmerzen hat oder offensichtliche Zeichen gibt, dass er bald über die Regenbogenbrücke gehen möchte.

 

dein Hund hat Schmerzen, ihm tut etwas weh und keiner weiss warum

dein Hund verträgt die Therapie oder die Medikamente nicht

dein Hund ist energielos, abgeschlagen und in sich gekehrt

dein Hund hat Verdauungsprobleme und nichts half bisher

du weisst nicht, ob die Zeit gekommen ist, ihn zu erlösen

dein Hund geht bald über die Regenbogen-brücke und ihr braucht Begleitung


SPEZIALPROGRAMME

ICH ZEIGE DIR IM GRATIS ERSTGESPRÄCH, WIE ICH EUCH BEI VERHALTENSÄNDERUNGEN UND GESUNDHEIT UNTERSTÜTZEN KANN: